(UA-72357012-1)

© 2010-2021  by www.westafrikaportal.de & alatif-design  Ingo Abdullatif Müller  

Home Länder Geschichte Politik Wirtschaft Wissen Kultur Reise Service


ImpressumDatenschutzQuellennachweisSponsoren & PartnerReferenzenKontakt


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Tumblr teilen Auf LinkedIn teilen Per E-Mail senden Drucken



Côte d'Ivoire    Gagnoa   




Gagnoa Fotos



Gagnoa


Gagnoa ist die Haupstadt der Verwaltungsregion Fromager in der Côte d'Ivoire. Fromager hat ca. 900.000 Einwohner bei einer Fläche von 6.900 km². In Gagnoa leben ca. 160.465 Einwohner.


Die Landschaft um Gagnoa ist eine reine Agrarregion. Es werden vorwiegend Maniok, Kakao, Mais, Gnams, Reis, Kaffee und Platanen (Kochbananen) angebaut.


Kakao-Früchte und Corrosol-Frucht aus Gagnoa


GagnoFoto07.JPG


Blick auf Gagnoa


GagnoFoto01.JPG GagnoFoto02.JPG GagnoFoto05.JPG GagnoFoto06.JPG GagnoFoto04.JPG GagnoFoto08.JPG GagnoFoto10.jpg GagnoFoto09.jpg


Lage von Gagnoa in der Côte d'Ivoire



Gagnoa


Gagnoa ist der Mittelpunkt einer Waldregion, die Kaffee, Kakao und Holz (Sipo und Mahagoni) für den Export an die Küste liefert.

Gagnoa ist auch ein wichtiges Marktzentrum für Reis, Bananen und Süsskartoffeln. Eine Strasse verbindet Gagnoa mit Abidjan, der grössten Stadt der Côte d'Ivoire. In der Stadt befinden sich das erste ländliche technische Institut der Regierung (1961), ein Arbeitsgericht, ein Sägewerk.

Die Metallverarbeitung ist eine traditionelle Kunst unter den lokalen Beté, In der Nähe von Gagnoa gibt es Bauxitvorkommen.

Gagnoa hat sowohl römisch-katholische als auch protestantische Kirchen und ist Sitz einer katholischen Diözese.  Gagnoa ist das Kerngebiet der Bété-Ethnie und der Geburtsort von Ex-Präsident Laurent Gbagbo.


Gagnoa ist eine Hochburg der Yacoubisten, der Anhänger des Tidschānīya-Scheichs Yacouba Sylla. Er gründete hier 1939 eine Zāwiya, ein Zentrum für sufische Praktiken. 1955, während eines Aufstands gegen die Dioula, versuchte eine Gruppe der Bété, den Gebäudekomplex zu zerstören.


GagnoFoto11.jpg