(UA-72357012-1)

© 2010-2021  by www.westafrikaportal.de & alatif-design  Ingo Abdullatif Müller  

Home Länder Geschichte Politik Wirtschaft Wissen Kultur Reise Service


ImpressumDatenschutzQuellennachweisSponsoren & PartnerReferenzenKontakt


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Tumblr teilen Auf LinkedIn teilen Per E-Mail senden Drucken



Reise




Pauschalreisen


Pauschalreisen, Rundreisen und Individualreisen in die westafrikanischen Länder werden von vielen, meist auch kleineren Veranstaltern und auf Afrika spezialisierte Reisebüros, angeboten.


Bei den grösseren Reiseveranstaltern in Deutschland werden meistens nur die Kapverden und Gambia angeboten.







Reisen nach Westafrika


Die meisten der westafrikanischen Länder sind touristisch nicht so erschlossen wie es sich so mancher Pauschalurlauber vorstellt.


Politisch labile Verhältnisse, Militärputsche, Bürgerkriegsähnliche Unruhen und Hungersnöte im Sahelbereich haben eine grössere touristische Verbreitung verhindert.


Die Länder Westafrikas haben reizvolle Landschaften, eine reichhaltige Kultur und interessante Sehenswürdigkeiten zu bieten.


Westafrika ist bekannt für seine langen, einsamen mit Palmen bewachsenen Sandstränden, tropischen Regenwäldern, Savannen und eindrucksvollen Wüstenlandschaften mit ihrer einzigartigen Atmosphäre.


Westafrikareisen werden von Europa aus, oft als organisierte Gruppenreisen angeboten. Hat man sich für eine Reise nach Westafrika entschieden, so gibt es in den grösseren Städten und Hauptstädten Westafrikas gute Übernachtungsmöglichkeiten in verschiedenen Hotel-Kategorien. Einfachere Unterkünfte gibt es ausserhalb der grossen Städte. Unterkünfte am Meer gibt es zuweilen in reichhaltiger Form und mit guter Ausstattung.  


Charterflüge in die westafrikanischen Länder werden fast gar nicht angeboten. Hier beherrschen Linienflüge den Himmel. Diese sind zumeist teurer als die Charterflüge. Bei rechtzeitigen Buchungen und Preisvergleichen sind auch hier einige Flüge billiger zu bekommen.


Für die Einreise in die jeweiligen Länder Westafrikas sind die Visa recht unterschiedlich zu erwerben. Nicht alle westafrikanischen Länder haben in Europa diplomatische Vertretungen in denen die Visa erworben werden können. Auch haben nicht alle Länder Europas Botschaften in den Ländern Westafrikas.


Bei Reisen nach Westafrika gelten auch besondere gesundheitliche Einreisebestimmungen. Oft sind Impfungen für eine Einreise vorgeschrieben. Weite Gebiete Westafrikas sind durch übertragbare Tropenkrankheiten belastet (Malaria, Gelbfieber usw). Hinweise dazu finden sie auch auf den Internetseiten der jeweiligen Auswärtigen Ämter.


Strand in Gambia

Voyage en Afrique 20.jpg


Strand in Assinie in der Cote d'Ivoire

Côte d'Ivoire Tourisme Ghana Tourism Gambia Travel

Tipps


Senegal

Im Senegal kann man einen zauberhaften Badeurlaub erleben. Trekking-Touren führen durch reizvolle Nationalparks, herrlichen Mangrovenwäldern und ganz einzigartigen Vogelparadiesen.


Ghana

Ghana bietet allein bietet die ganze Vielfalt Afrikas. Ghana hat sehr viele unterschiedliche ethnische Gruppen, dessen Traditionen im Nationalmuseum in Accra dokumentiert werden und eine überwältigende Natur, zum Beispiel den küstennahen Kakum-Nationalpark oder den Mole-Wildreservat. Der Öko-Tourismus gewinnt in Ghana immer mehr an Bedeutung.


Gambia

Gambia bietet viele sehr schöne Sandstrände mit eindrucksvollen Sonnenuntergängen, wunderbare Vogelparadiese und mit dem Gambia River eine beeindruckende Flusslandschaft.


Togo

In Togo liegen die Wurzeln des geheimnisvollen, uralten Voodoo-Kults. So befindet sich in Togos Hauptstadt Lomé, an der Küste im Golf von Guinea gelegen, der grössten Fetisch-Markt Afrikas. Dort gibt es Affenschädel, Krokodilschädel, Vampir-Flügel, die  zu Pulver gemahlen wurden, Voodoo-Puppen und vieles anderes zu bestaunen.


Mali

Mali gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Reisen nach Mali werden oft als Rundreisen angeboten und bieten grosse Erlebnisse. Zwischen Timbuktu und dem Nigerdelta  kann man schillernde afrikanischen Volksgruppen, wie die Tuareg, Songhai oder das noch ursprünglich lebende Volk der Dogon, kennenlernen. Die grosse Moschee in der Stadt Djenné ist das grösste Lehmgebäude der Welt und gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe-Denkmal. Ab Koulikoro ist auch der Niger mit Flussschiffen zu befahren. Von dort werden auch viele Waren in die ca. 60 Kilometer entfernte Hauptstadt Bamako transportiert.



DjenneMoschee2.jpg


Moschee in Djenne (Mali)

Kueste1.jpg Assinie01.jpg AssinieLagune1.JPG



Lagune in Assinie in der Cote d'Ivoire

Länder Reiseinfo


Benin


Burkina Faso


Cote d'Ivoire


Gambia


Ghana


Guinea Bissau


Guinea


Kap Verde


Liberia


Mali


Mauretanien


Niger


Nigeria


Senegal


Sierra Leone


Togo



Reise Westafrika


Voyage en Afrique


Côte d'Ivoire Tourisme


Gambia Travel


Ghana Tourism



Reiseservice


Reise  und Tropenkrankheiten


Reisewetter

Reiseflieger.jpg

 Auswahl an Fluggesellschaften mit Zielen in Westafrika





Air France


Website: https://www.airfrance.com



British Airwais


Website: http://www.britishairways.com



Brussels Airlines


Website: http://www.brusselsairlines.com



Emirates


Website: http://www.emirates.com



Ethiopian Airlines


Website: http://www.ethiopianairlines.com



Iberia


Website: http://www.iberia.com



Lufthansa


Website: http://www.lufthansa.com



KLM Royal Dutch Airlines


Website: http://www.klm.com



Royal Air Maroc


Website: http://www.royalairmaroc.com



Turkish Airlines


Website: http://www.turkishairlines.com








Reisehinweise Länder Westafrika  Corona/Covid 19


Benin

Bei der Einreise nach Benin wird ein Schnelltest und auch ein PCR-Test gemacht. Ist der Schnelltest negativ, darf der Reisende ins Land. Bis zum Vorliegen des PCR-Tests werden die Pässe aber eingezogen. Ab dem 15. Urlaubstag ist ein erneuter Corona-Test notwendig, ebenso 24 bis 72 Stunden vor Ausreise. Alle Tests zusammen kosten etwa 150 Euro pro Person. Das Auswärtige Amt empfiehlt, sich vor Einreise online zu registrieren und die Kosten für die Corona-Tests vorab zu begleichen.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Burkina Faso

Bei der Einreise nach Burkina Faso muss ein negativer Covid-19-Test vorlegen, der maximal fünf Tage alt sein darf. Am jeweiligen Aufenthaltsort in Burkina Faso müssen die Kontaktinformationen hinterlassen und eine Gesundheitserklärung ausgefüllt werden.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Côte d'Ivoire (Elfenbeinküste)

Die Côte d'Ivoire erlaubt trotz der weltweiten Corona-Krise wieder Touristen im Land. Vorab ist eine Online-Registrierung notwendig, die umgerechnet rund drei Euro kostet. Das Geld muss über den Online-Zahlungsdienst "Orange Money" überwiesen werden. Bei Einreise ist ein negativer maximal zwei Tage alter Covid-19-Test vorzuweisen. Bei der Einreise wird am Flughafen bei jedem Reisenden die Körpertemperatur gemessen. Liegt diese höher als 38 Grad, wird ein Corona-Test angeordnet und der Reisende muss bis zum Vorliegen des Ergebnisses in Quarantäne. Ist der Test positiv, ist eine staatliche Quarantäne vorgeschrieben, bei negativem Test muss sich der Reisende in häusliche Selbst-Isolierung begeben.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Gambia

Eine Einreise nach Gambia zu touristischen Zwecken ist möglich. Ein maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test muss bei Einreise vorgelegt werden.  Liegt dieser Test nicht vor, besteht eine Quarantänepflicht von zwei Wochen auf eigene Kosten. Der Befund des Covid-19-Tests muss auf Englisch ausgestellt sein, Schnelltests werden in Gambia nicht akzeptiert.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Ghana

Vor der Einreise müssen sich Reisende für einen kostenpflichtigen Covid-19-Antigen-Test registrieren, der am Flughafen in Accra gemacht wird. Vorab müssen auch die 150 US-Dollar dafür überwiesen werden. Wer keinen Zahlungsnachweis vorlegen kann, wird bereits beim Check-In abgewiesen. Alle Personen, die in Accra ankommen, müssen zudem einen negativen Corona-Test vorlegen, der maximal 72 Stunden alt ist. Dennoch ist ein Antigen-Test direkt bei der Ankunft notwendig: Bei dem Schnelltest soll das Ergebnis binnen 30 Minuten vorliegen. Ist auch das Ergebnis negativ, enfällt die Quarantänepflicht.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Guinea

Für EU-Staatsangehörige besteht grundsätzlich ein Einreiseverbot. Es gelten Ausnahmen.

Reisende müssen bei Einreise einen negativen PCR-Test vorlegen, der maximal 72 Stunden alt sein darf. Es werden ausschliesslich PCR-Tests akzeptiert. Bei Verdacht auf eine COVID-19-Erkrankung wird Quarantäne in einer staatlichen guineischen Einrichtung angeordnet.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Guinea-Bissau

Für die Einreise nach Guinea-Bissau für Touristen ist eine Ausnahmegenehmigung nötig. Ein negativer, maximal 72 Stunden alter Corona-Test muss für die Einreise vorgelegt werden. Reisende werden am Flughafen einem Gesundheitscheck unterzogen.  Wenn ein Reisender Fieber hat, muss er in eine vierzehntägige Quarantäne. Am Flughafen werden die Daten zur Reise erfasst und Reiseverläufe müssen angegeben werden. Auch für die Ausreise ist ein negativer Covid-19 notwendig. Wer mit dem Flugzeug das Land verlässt, kann sich kostenlos in staatlich anerkannten Labors testen lassen.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Kap Verde

Die Einreise  nach Kap Verde ist über die vier Insel-Flughäfen auf Praia, Sal, Boa Vista und Sao Vincente gegen Vorlage eines maximal 72 Stunden alten negativen Corona-Tests möglich. Das Ergebnis muss bereits am Check-In vorgelegt werden. Reisende müssen auch ein Gesundheits-Formular mit ihren Daten ausfüllen. Touristen dürfen auch zwischen den Inseln reisen, allerdings wird bei der Ankunft auf jeder Insel ein negativer Corona-Test verlangt. Auch Schnelltests werden hierbei akzeptiert.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Liberia

Bei der Einreise über nach Liberia muss ein maximal 48 Stunden alter negativer Corona-Test vorgelegt werden. Ist der Test älter oder liegt keiner vor, wird einer bei der Ankunft durchgeführt. Bis zu einem negativen Ergebnis muss der Reisende dann in eine staatlich verordnete Quarantäne.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Mali

Bei der Einreise nach Mali muss ein Gesundheitsformular ausgefüllt werden und einen maximal 72 Stunden alter negativer Covid-19-Test vorliegen. Liegt kein Testergebnis oder nur ein älteres Dokument vor, wird am Flughafen auf eigene Kosten getestet und man muss bis zum Ergebnis in häusliche Quarantäne. Ist der Test positiv, muss der Reisende in eine staatlich verordnete Quarantäne.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Mauretanien

Vor der Einreise nach Mauretanien muss ein maximal 72 Stunden alter negativer Covid-19-Test vorliegen.

Das Visum kann wie vor Ausbruch der Corona-Pandemie am Flughafen in Mauretanien beantragt werden.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Niger

Bei Einreise muss ein maximal 72 Stunden alter negativer Covid-19-Test vorliegen. Bei coronaverdächtigen Symptomen werden ein Schnelltest sowie ein PCR-Test am Flughafen durchgeführt. Bei einem positiven Befund erfolgt eine kostenfreie Behandlung in einer staatlichen Einrichtung. Sind die Tests negativ, ist keine Quarantäne notwendig. Bei der Ausreise muss ein maximal 72 Stunden alter negativer Corona-Test vorgelegt werden. Die Kosten dafür sind selber zu tragen.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Nigeria

Bei Einreise muss ein in englischer Sprache gehaltener Nachweis eines negativen PCR-Tests vorgelegt werden, der bei Abflug nicht älter als 120 Stunden sein darf und möglichst nicht jünger als 72 Stunden. Alle Einreisenden müssen eine schriftliche Erklärung über ihren Gesundheitszustand abgeben, welche zukünftig auch online zur Verfügung gestellt werden soll. Einreisende müssen sich anschliessend in eine 7-tägige, überwachte Selbstisolierung/Quarantäne begeben und sich am siebten Tag der Selbstisolierung einem weiteren PCR-Test unterziehen. Ein Nachweis über einen bereits vereinbarten und bezahlten PCR-Test in Nigeria muss bei Einreise vorgelegt werden, ebenfalls die telefonische Erreichbarkeit sichergestellt sein.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Senegal

Die Einreise zu Tourismuszwecken ist derzeit nicht möglich. Zur Einreise berechtigte Personen müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der nicht älter als fünf Tage sein darf. Die Möglichkeit der Testung nach Ankunft im Senegal besteht nicht mehr. Reisende müssen vor Einreise ein Formular zur Nachverfolgung ausfüllen. Quarantänepflicht besteht derzeit grundsätzlich nicht, sie kann jedoch im Einzelfall durch das Gesundheitspersonal am Flughafen angeordnet werden.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Sierra Leone

Flugreisende müssen sich vor Reiseantritt über das Reiseportal von Sierra Leone registrieren. Dafür ist neben den persönlichen- und Reisedaten ein negatives PCR-Testergebnis nachzuweisen, das bei Abflug nach Sierra Leone nicht älter als sieben Tage sein darf. Das negative Testergebnis sowie der Nachweis der Registrierung durch einen Registrierungscode sind bereits am Ausgangsflughafen vorzulegen. Bei Einreise ist die Durchführung eines weiteren PCR-Tests und eines RDT-Schnelltests verpflichtend. Die Gebühr (ca. 80 Euro) für diese Tests ist bei der Registrierung über das o.g. Reisportal zu entrichten. Die Einwanderungsbehörde behält die Pässe am Flughafen ein, bis die Testergebnisse vorliegen.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Togo

Die Einreise nach Togo ist nur über den Flughafen Lomé möglich. Reisende müssen sich vorab elektronisch registrieren und dabei einen negativen PCR-Test, der nicht älter als sieben Tage ist vorlegen. Dieser Test ist bei der elektronischen Anmeldung und Zahlung für den PCR-Test bei Ankunft in Lomé hochzuladen. Über die detaillierten aktuellen Bedingungen und das Registrierungsverfahren für Ein- und Ausreise informiert die offizielle Website. Bei einem positiven Testergebnis erfolgt ein kontrollierte Unterbringung.

Weitere Infos gibt es beim Auswärtigen Amt.

www.auswaertiges-amt.de



Hinweis:


Alle Angaben Dienen der Orientierung.


Da sich sich die Reisebedingungen kurzfristig ändern können, informieren sich sich beim Auswärtigen Amt oder den jeweilig zuständigen Botschaften oder Konsulaten.


Keine Gewähr auf Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben.

Strand_Westafrika.jpg


Strand in Westafrika

Urlaub01.jpg


Touristen an  einem Strand in Westafrika