© 2010-2017  by www.westafrikaportal.de & alatif-design  Ingo Abdullatif Müller  

Home Länder Geschichte Politik Wirtschaft Wissen Kultur Reise Service


ImpressumKontaktDatenschutzSponsoren & PartnerReferenzen


Auf Facebook teilen Auf Twitter teilen Auf Tumblr teilen Auf LinkedIn teilen Per E-Mail senden Drucken



Wissen    Handwerk    

Kochtopfherstellung  in  Abidjan (Côte d'Ivoire)


Aufbereiteter alter Aluminiumschrott wird in Holzkohle befeuerten Lehmöfen geschnitten und verflüssigt. Sobald das Aluminium seinen Schmelzpunkt erreicht hat wird es Formen gegossen die in den Boden eingelassen sind. Das  Schmelzen des Aluminiums und das Herstellen der Töpfe wird von Männern ausgeführt, die in extremer Hitze ohne Elektrizität und jedlichen Schutz arbeiten.


   Arbeiter und Maschine in einer Tischlerei in Oumé

Holzverarbeitung in Westafrika


Zu den traditionellen Handwerken in den meisten westafrikanischen Ländern gehört die Holzverarbeitung. Holz findet hier beim Bau von traditionellen Häusern, Booten und zur Herstellung von Möbeln am häufigsten Verwendung.

Sehr viele Musik- und Kunstgegenstände werden vorwiegend aus verschiedenen lokalen Holzarten hergestellt. Grosse Mengen an Holz werden aber für offene Feuerstellen z. B. in der Küche benutzt.


























Holzhandwerk in Oumé (Côte d'Ivoire)


Zumeist mit alten Maschinen werden Tischlerarbeiten ausgeführt. Hier wird am meisten das Zusägen von Holz für unterschiedliche Handwerksbereiche ausgeführt.

Sehr oft fehlt es bei der Weiterverarbeitung von Holz an modernen Maschinen. Dazu gehören z. B. Bohr- und Schleifmaschinen. Löcher werden dann immer noch mit alten Handbohrern gebohrt. Schleifarbeiten finden mit Schleifklötzen von Hand statt.

Topfherst01.JPG Topfherst02.JPG Topfherst03.JPG Topfherst04.JPG Topfherst06.JPG Handwerk01.JPG Handwerk02.JPG